Fahrzeuge

Fahrzeuge

Die nordbahn setzt auf ihren Strecken zwei unterschiedliche Fahrzeugtypen ein: Dieseltriebwagen vom Typ LINT in Netz Nord und elektrische Triebwagen vom Typ FLIRT im Netz Mitte sorgen dafür, dass Sie zuverlässig und bequem an ihr Ziel kommen.

LINT

LINT

Unsere Strecken im Norden Büsum-Heide-Neumünster und Neumünster-Bad Segeberg-Bad Oldesloe bedienen wir mit dem Fahrzeugtyp LINT. Diese zuverlässigen Dieseltriebwagen wurden im Jahre 2001 gebaut und im Jahr 2011 rundum modernisiert.

  • wir verfügen über 7 LINT-Fahrzeuge
  • die maximale Geschwindigkeit: 120 km/h
  • in jedem Zug finden 131 Personen einen Sitzplatz

Weitergehende Informationen können Sie dem Datenblatt entnehmen.

FLIRT

FLIRT

Für unsere Strecken Hamburg-Elmshorn-Itzehoe und Hamburg-Elmshorn-Wrist haben wir 15 neue E-Triebwagen des Fahrzeugtyps FLIRT von der Firma Stadler produzieren lassen.

Hier einige Fakten und Vorteile auf einen Blick:

  • wir verfügen über 7 fünfteilige und 8 sechsteilige Züge
  • die maximale Geschwindigkeit beträgt 160 km/h
  • umfassende Barrierefreiheit: Durchgängigkeit von Fahrzeugen, Niederflur-Einstiege sowie großzügige Abstellbereiche
  • Moderne und klimatisierte Innenräume mit einem großen Platzangebot: mehr Sitzplätze, viel Gepäckstauraum, größere Mehrzweckbereiche
  • Verbesserte Fahrgastinformation durch den Einsatz von TFT-Monitoren mit Echtzeitdaten und der Angabe von Anschlussverbindungen
  • In der 1. Klasse: mehr Beinfreiheit und Steckdosen am Platz

Weitergehende Informationen können Sie dem Datenblatt entnehmen

Die nordbahn-Betriebswerkstatt

Für die Instandhaltung der Flotte im Netz Mitte hat die nordbahn eine eigene Betriebswerkstatt direkt bei der S-Bahn Haltestelle Hamburg-Tiefstack errichtet. Der Standort bietet eine optimale Anbindung an den Hamburger Hauptbahnhof und somit eine ideale Überführungsmöglichkeit der Fahrzeuge aus dem Streckennetz der nordbahn in die Werkstatt.

Die Werkstatt wurde im November 2014 fertiggestellt und besteht unter anderem aus zwei Wartungsgleisen, einer eingehauste Waschanlage sowie einer Ver- und Entsorgungsstation.

In dem angrenzenden Sozial- und Verwaltungsgebäude befindet sich neben den Werkstätten auch ein Verschieberegallager mit Ersatzteilen für eine schnelle Reparatur.