Mittelalterliche bunte Gestalten

Phantastisches Treiben in Hohenwestedt

Das mit bis zu dreitausend Mitwirkenden weltgrößte reisende Mittelalterfestival verspricht ein Erlebnis der besonderen Art für kleine und große Besucher.

Auf der Veranstaltungsfläche der Größe von 9 Fußballfeldern erleben die Besucher die tollkühnen Recken der Fechtkampfgruppe Fictum, die ihre brachiale Kampfkunst mit Schwertern, Äxten und Morgensternen mehrmals täglich vorführen, während die Ritter der international bekannten Formation „EHS Team" hoch zu Ross ihre Fertigkeiten mit Wurfspieß, Schwert und Lanze demonstrieren.

Auf den drei Musikbühnen erklingt Livemusik mit Spitzenbands der Mittelalter- und Folkszene, wie Letzte Instanz, Versengold, Knasterbart, Comes Vagantes und viele andere mehr. Die Nachtfeuershows der Ritter zu Pferde finden am Samstag und am Sonntag auf der Turnierarena statt.

Phantastische Figuren
Beliebt bei Jung und Alt sind der Zauberer Orlando von Godenhaven, der Gaukler Lupus, der Medicus Dr. Bombastus mit seinem Gehilfen Leonardo, der Zauberer Orlando von Godenhaven, das Stelzentheater Feuervögel, das Puppentheater Kiepenkasper, "Der Tod", Bruder Rectus, der Bettler "Hässlicher Hans", der Sagamann Liam Bo Skol und das Urgestein, der Kraftjongleur Bagatelli.

Fabelhafte Wesen
Zum ersten Mal findet in Hohenwestedt das große Fabelwesenfestival statt. Gäste des MPS stellen sich verkleidet als Fabelwesen nach einem Umzug durch das Veranstaltungsgelände einer Fachjury. Die Erstplatzierten erhalten wertvolle Preise.

Auch zum ersten Mal in Hohenwestedt ist die Band Heavysaurus mit Auftritten am Sonntag und am Montag zu sehen. Heavysaurus treten in Dinosaurierkostümen auf und spielen Heavy-Metal-Musik für Kinder von 5 bis 12 Jahren. Viele der Lieder kennen die Kinder aus Kindergarten und Schule, so dass alle sofort mitsingen und mittanzen können.

Starke Turniere
Täglich wird ein großes Bruchenballturnier mit zahlreichen Mannschaften aus den Bereichen Heerlager, Markthändler und Künstler veranstaltet. Beim Bruchenball geht es darum, einen bis zu 120 kg schweren Ball, eigentlich eine mit Stroh oder Tannenzapfen gefüllte Kuhhaut von 90 bis 120 Zentimeter Durchmesser, in den gegnerischen Torkreis zu befördern. Mit diesem Kampfspiel maßen früher die Knappen der Ritter ihre Kräfte, nachdem sie sich bis auf die Bruche, die mittelalterliche Unterhose, entkleidet hatten.

Aufwendige Outfits
Die Veranstalter freuen sich auf viele Besucher in mittelalterlichen und phantastischen Gewandungen. Denn einmal an jedem Tag werden die drei Bestgewandeten vom anwesenden Publikum gekürt und von Bruder Rectus mit Gold überschüttet.

26 Heerlager bauen ihre Zelte und Lagerfeuer auf und erklären interessierten Gästen gerne, wie man im 13. Jahrhundert gelebt und gekocht hat, und mehr als 100 Markthändler bieten ihre Waren feil.

Tausende Sitzplätze unter Sonnensegeln und an den Bühnen und Arenen laden zum Rasten und Entspannen ein, und zahlreiche Tavernen, Kaffeestände und Garküchen sorgen dafür, dass niemand hungern oder dursten muss.

Öffnungszeiten
Samstag, 8. Juni und Sonntag, 9. Juni von 11 bis 1 Uhr, Montag von 11 bis 19 Uhr. Der Montag ist Familientag – alle Gäste unter 16 Jahren und ab 66 Jahren zahlen keinen Eintritt.
Mehr Infos: spectaculum.de

Mitmachen und gewinnen alle Fabelwesen aufgepasst!
Wie heißt der Gehilfe des Medicus?

Unter allen Einsendungen mit der richtigen Lösung an gewinnspiel@nordbahn.de verlosen wir
2 x 2 MPS-Eintrittskarten für Pfingstsamstag, den 8. Juni 2019.
Einsendeschluss ist der 23.05.2019

Mehr zu den Teilnahmebedingungen findet ihr hier.