Laub

Das nervigste am Herbst

…wo Mutti sonst nur saugen kann! Wusste schon Loriots Staubsaugervertreter bei der berühmt berüchtigten Familie Hoppenstedt. Sehr praktisch, so ein Einhandblassauger, den Mutti während der Hausarbeit auch noch als Trockenhaube für die Lockenwickler auf dem Kopf nutzen konnte.

Und man glaubt es kaum: was Loriot sich für die Dame des Hauses ausdachte, gibt es für die Herren der Schöpfung in echt! Gerade jetzt zur herbstlichen Jahreszeit sieht man sie überall: Gestandene Männer mit dem Einhandblassauger - man nennt sie auch „Laubsauger“ - in Gärten und auf Gehwegen, mit dem rigoros und effektiv dem Entkleidungstrieb der Bäume, wahlweise pustend oder saugend, zu Leibe gerückt wird.

Ja, der Laubsauger, was täten wir nur ohne ihn! Ein Muss für jeden gutausgestatteten Hobbygärtner und nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken, wie der Nintendo für die Urlaubsfahrt mit dem Nachwuchs. Also – für die einen ein Segen, um lästigem Laub den Garaus zu machen, für die anderen ein Fluch, den samstäglichen Lärm zwischen Herbst und Winter zu ertragen. Den letzteren können wir zum Trost versprechen: Keine Sorge, bald ist alles Laub gefallen und amüsiert euch doch einfach mal mit dem Gedanken, Firma Heinzelmann würde den Laubsauger auch mit einer Trockenhaube anbieten ;)