Schienen

Gleisbauarbeiten zwischen Dauenhof und Elmshorn

Nervig für Fahrgäste, aber unvermeidlich, um die Bahninfrastruktur zu modernisieren und fit für die Zukunft zu machen.

Ein Schwerpunkt der Baumaßnahmen in Schleswig-Holstein ist in diesem Jahr die Erneuerung des Oberbaus – das sind das Gleisbett und die darauf montierten Gleise – zwischen Dauenhof und Elmshorn auf der Strecke Hamburg–Kiel. Nachdem bereits im Frühjahr ein Großteil des Gleises erneuert wurde, folgt nun von Mittwoch, 6. Oktober bis Montag, 11. Oktober der restliche Abschnitt im Bereich des Haltepunktes Horst.

Gleise stopfen
Im Bahnsteigbereich des Haltepunktes wird der noch verbliebene 265 Meter lange Abschnitt unmittelbar vor dem Bahnsteig und am Bahnübergang Horstheide erneuert. Insgesamt verbaut die Bahn hierfür 530 Meter Schienen und rund tausend Tonnen Schotter. Zusätzlich werden die erneuerten Gleisabschnitte zwischen Dauenhof und Elmshorn mit Hilfe einer sogenannten Gleisstopfmaschine nochmals in die korrekte Lage gebracht.

Sperrung von Bahnübergängen
Wie die DB informiert, lassen sich während der Baumaßnahmen Bahnübergangs-Sperrungen nicht gänzlich vermeiden. In enger Absprache mit den betroffenen Kommunen hat die DB die Bauabläufe darauf ausgerichtet, Sperrungen zeitlich auf ein Minimum zu begrenzen. Alle Umleitungen sind mit den zuständigen Behörden abgestimmt und entsprechend ausgeschildert.

Folgende Bahnübergänge werden für den gesamten Autoverkehr gesperrt, da der Belag der Straße ausgebaut wird:

  • Grenzweg 8. Oktober, 23.55 Uhr bis 10. Oktober, 18 Uhr
  • Horstmühle 8. Oktober, 23.55 Uhr bis 10. Oktober, 10 Uhr
  • Horstheide 6. Oktober, 23.55 Uhr bis 11. Oktober, 22 Uhr
  • Horst 7. Oktober, 23.55 Uhr bis 10. Oktober, 18 Uhr

Bis auf den Bahnübergang Horstheide werden die Überwege durch Übergangsposten manuell gesichert, so dass Fußgänger  und Radfahrer die Gleise weiterhin überqueren können.
Vereinzelt muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden, wenn Baumaschinen im Bereich der Bahnübergänge arbeiten.

Fahrplaninfos
Vom 6. bis 11. Oktober halten die Züge teilweise nicht in Horst oder verkehren zu veränderten Zeiten. Ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Elmshorn und Dauenhof wird eingerichtet.

Bei der nordbahn kommt es schon ab 5. Oktober zu Fahrplanänderungen. Unseren Ersatzfahrplan vom 5. bis 10. Oktober gibt es hier. Bitte beachten, dass die SEV-Haltestelle in den Ort nach Horst Kirche/Markt verlegt werden muss.

Über die geänderten Fahrpläne informiert auch die DB ausführlich, zum Beispiel durch Aushänge, im Internet unter bauinfos.deutschebahn.com/norden oder die App DB Navigator.

Die DB bittet alle Betroffenen um Verständnis für die entstehenden Beeinträchtigungen.