Übersicht Pressemeldungen
Presse

Bauarbeiten ab 23. März: umfangreiche Fahrplanänderungen bei der nordbahn bis Anfang Mai

14.03.2018

Kaltenkirchen, 14. März 2018. Im Frühjahr führt die Deutsche Bahn AG erneut Bauarbeiten durch. Daher ändern sich vom 23. März bis einschließlich 1. Mai 2018 die Fahrpläne der nordbahn-Linien RB 61 Itzehoe – Hamburg-Hauptbahnhof, RB 71 Itzehoe/Wrist – Hamburg-Altona sowie RB 82 Neumünster – Bad Oldesloe. Insbesondere auf den Linien RB 61 und 71 muss die nordbahn baubedingt ihren Fahrplan deutlich reduzieren. Die nordbahn bittet daher ihre Fahrgäste, sich vor Reiseantritt über den aktuellen Fahrplan zu informieren. Das Unternehmen weist vorsorglich darauf hin, dass die Fahrgäste während der Bauzeit aufgrund der begrenzten Kapazitäten mit sehr vollen Zügen und längeren Wartezeiten rechnen müssen; eine Mitnahme von Fahrrädern in den Zügen kann die nordbahn nicht garantieren. Zusätzlich bietet die nordbahn einen Ersatzverkehr mit Bussen an. Die Fahrtzeit der Busse weicht von denen der Züge ab. Fahrräder können in den Bussen generell nicht mitgenommen werden. Hinweis für mobilitätseingeschränkte Reisende: Die Busse bieten einen Niederflureinstieg. Informationen zu allen Fahrplanänderungen erhalten die Fahrgäste über die Fahrplanauskünfte auf nordbahn.de, bahn.de, hvv.de und nah.sh sowie über den kostenfrei zu abonnierenden nordbahn-E-Mail-Newsletter. Fragen zu den Fahrplanänderungen beantworten auch gern die Mitarbeiter des nordbahn-Servicetelefons unter 040/303 977 333 (durchgehend) sowie die des NAH.SH-Kundendialogs (montags bis sonnabends von 8 bis 18 Uhr unter 0431/660 19 449).

Die Änderungen im Detail

RB 61 Itzehoe – Hamburg-Hauptbahnhof und RB 71 Itzehoe/Wrist – Hamburg-Altona

Sowohl für die Linie RB 61 Itzehoe – Hamburg-Hauptbahnhof als auch für Linie RB 71 Itzehoe/Wrist – Hamburg-Altona gilt für den Zeitraum der Baumaßnahme vom 23. März bis 1. Mai: Es fahren stündlich Züge zwischen Wrist bzw. Itzehoe und Hamburg-Altona. Es fahren stündlich Züge zwischen Pinneberg bzw. Elmshorn und Hamburg Hauptbahnhof. Zwischen Itzehoe und Hamburg Hauptbahnhof fährt täglich ein Zug morgens nach Hamburg (ab Itzehoe 6.54 Uhr) und einer abends zurück nach Itzehoe (ab Hamburg Hauptbahnhof 16.06 Uhr). Die nordbahn weist vorsorglich darauf hin, dass es in den Zeiträumen 30. März bis 17. April, 21. und 22. April sowie 28. April bis 1. Mai zu weiteren Änderungen bzw. Ausfällen kommen wird. Die nordbahn empfiehlt ihren Fahrgästen daher, sich vor Fahrtantritt über die Fahrplanauskünfte von nordbahn.de, bahn.de, hvv.de und nah.sh zu informieren.

Ergänzend zu den Zugfahrten bietet die nordbahn folgenden Ersatzverkehr mit Bussen an: alle 60 Minuten zwischen Pinneberg und Elmshorn (ohne Halt in Prisdorf) und alle 60 Minuten zwischen Pinneberg und Prisdorf. Zwischen Pinneberg und Tornesch (ohne Halt in Prisdorf) fährt der Bus alle 40 Minuten bzw. zu den Hauptverkehrszeiten morgens und spätnachmittags alle 20 Minuten. Die Haltestellen sind im Ersatzfahrplan aufgeführt. Die Busse des Ersatzverkehrs bieten in Pinneberg Anschluss an die S-Bahn in Richtung Hamburger Innenstadt.

Ersatzfahrpläne für die Züge der Linien RB 61/71 finden die Fahrgäste auf der Homepage, ebenso einen für die Ersatzbusse. Der Fahrplan für die Ersatzbusse enthält sowohl die Busse des Ersatzverkehrs der nordbahn als auch die von DB Regio.

RB 82 Neumünster – Bad Oldesloe

Die Bauarbeiten ändern zudem den Fahrplan der Linie RB 82 Neumünster – Bad Oldesloe wie folgt: Am 22. März fallen folgende Fahrten aus: um 22.37 Uhr von Neumünster nach Bad Oldesloe sowie um 23.52 Uhr von Bad Oldesloe nach Neumünster. Vom 23. März bis 1. Mai fallen folgende Fahrten aus und werden durch Busse ersetzt: von Neumünster nach Bad Oldesloe täglich die Fahrten um 11.37 Uhr, 17.37 Uhr und 22.37 Uhr sowie an den Wochenenden zusätzlich die Fahrt um 23.46 Uhr. In der Gegenrichtung von Bad Oldesloe nach Neumünster fallen täglich die Fahrten um 8.37 Uhr, 14.37 Uhr und 23.52 Uhr sowie an den Wochenenden zusätzlich die Fahrt um 0.55 Uhr. Am 2. Mai entfällt die Fahrt um 22.37 Uhr von Neumünster nach Bad Oldesloe. Die Busse des Ersatzverkehrs fahren teilweise zusätzlich vor der Abfahrtszeit des regulären Zuges ab. So bietet die nordbahn Anschlüsse in Neumünster und Bad Oldesloe nicht nur an ihre eigenen Züge, sondern auch an weiterführende Züge. Die Busse halten an allen Stationen mit Ausnahme von „Fresenburg". Reisende mit Start und Ziel „Fresenburg" werden daher gebeten, auf Taxen auszuweichen und sich dazu mit der Firma Wenzel aus Bad Oldesloe in Verbindung zu setzen. Der Ersatzfahrplan steht unter www.nordbahn.de zum Download zur Verfügung.

Über die nordbahn

Die NBE nordbahn Eisenbahngesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Kaltenkirchen ist ein Tochterunternehmen der AKN Eisenbahn AG und der BeNEX GmbH. Die nordbahn bedient nach gewonnenen Ausschreibungen die Linien Bad Oldesloe – Bad Segeberg – Neumünster (RB 82), Neumünster – Heide – Büsum (RB 63), Itzehoe – Hamburg Hauptbahnhof (RB 61) und Itzehoe/Wrist – Hamburg-Altona (RB 71). Die nordbahn fährt mit ihren Zügen im Auftrag des Landes Schleswig-Holstein und der Freien und Hansestadt Hamburg, vertreten durch die NAH.SH Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH, im Rahmen von Verkehrsverträgen. Geschäftsführer sind Dr. Eduard Bock und Dipl.-Kfm. Nis Nissen.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

NBE nordbahn Eisenbahngesellschaft mbH & Co. KG
Christiane Lage-Kress
Pressesprecherin

Rudolf-Diesel-Straße 2
24568 Kaltenkirchen

Telefon (04191) 933-100
E-Mail: presse@nordbahn.de / www.nordbahn.de