Übersicht Pressemeldungen
Presse

Fahrplanwechsel bei der nordbahn: lediglich zwei Änderungen (RB 63) und dadurch besserer Anschluss nachts

29.11.2019

Kaltenkirchen, 29. November 2019. Am Sonntag, 15. Dezember, wechseln europaweit die Fahrpläne. Für die Fahrgäste der nordbahn bringt der diesjährige Fahrplanwechsel lediglich zwei Änderungen und zwar auf der Linie RB 63 Neumünster – Büsum mit sich. Mit dieser Änderung verbessert die nordbahn Anschlüsse: Ab dem 15. Dezember fahren nachts zwei Wochenend-Züge zwischen Neumünster und Hohenwestedt grundsätzlich jeweils fünf Minuten später ab als bisher. Der bisherige Zug 0.35 Uhr ab Neumünster nach Hohenwestedt fährt zukünftig erst um 0.40 Uhr ab. Damit bietet die nordbahn Reisenden aus Hamburg oder Bad Oldesloe einen Anschluss Richtung Hohenwestedt. Die zweite Änderung betrifft den Zug 1.02 Uhr ab Hohenwestedt: Dieser fährt zukünftig um 1.07 Uhr ab. Trotz dieser leicht geänderten Abfahrtszeit bietet dieser Zug Reisenden weiterhin einen Anschluss an einen Regionalexpress Richtung Hamburg: Der RE 7 fährt leicht geändert erst um 1.33 Uhr in Neumünster ab.

Informationen zu Fahrplanänderungen erhalten die Fahrgäste in den Zügen, auf der Internetseite unter www.nordbahn.de sowie über einen kostenfrei abonnierbaren E-Mail-Newsletter. Fragen beantworten auch gern die Mitarbeiter des Servicetelefons unter der Telefonnummer 040/303 977-333.

Über die nordbahn

Die NBE nordbahn Eisenbahngesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Kaltenkirchen ist ein Tochterunternehmen der AKN Eisenbahn GmbH und der BeNEX GmbH. Die nordbahn bedient nach gewonnenen Ausschreibungen die Linien Bad Oldesloe – Bad Segeberg – Neumünster (RB 82), Neumünster – Heide – Büsum (RB 63), Itzehoe – Hamburg Hauptbahnhof (RB 61) und Itzehoe/Wrist – Hamburg-Altona (RB 71). Die Infrastruktur, auf der die Züge der nordbahn fahren, gehört der Deutschen Bahn AG. Die nordbahn fährt mit ihren Zügen im Auftrag des Landes Schleswig-Holstein und der Freien und Hansestadt Hamburg, vertreten durch die NAH.SH Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH, im Rahmen von Verkehrsverträgen. Geschäftsführer sind Dr. Eduard Bock und Dipl.-Kfm. Simon Kuge.