Übersicht Medieninformationen
Presse

März: nordbahn Fahrplan ändert sich auf den Linien RB 61/RB 71 und RB 82 (Netz Mitte und Netz Nord)

23.02.2022

Kaltenkirchen, 23. Februar 2022. Ab März 2022 führt die Deutsche Bahn AG verschiedene Bauarbeiten durch, die sich auf die drei nordbahn-Linien Bad Itzehoe – Hamburg Hauptbahnhof (RB 61) und Itzehoe/Wrist – Hamburg-Altona (RB 71) und Oldesloe – Neumünster (RB 82) auswirken. Ab Anfang März fallen Züge aus, verspäten sich oder werden durch Busse ersetzt. Die nordbahn weist darauf hin, dass teilweise auch Züge vor der regulären Abfahrtszeit starten. Die Änderungen sind umfangreich und teils tageweise unterschiedlich. Die nordbahn bittet ihre Reisenden daher, sich vor Reisestart über die gängigen Auskunftsmedien wie bahn.de oder die Apps der Verkehrsverbünde NAH.SH und hvv über die gewünschte Verbindung zu informieren oder sich mit Fragen an das nordbahn-Servicetelefon (040) 303 977-333 zu wenden.

Die Änderungen im Überblick

Linien RB 61/RB 71: Ab 4. März, 20 Uhr, bis 18. März, 6 Uhr, fahren keine Züge der nordbahn zwischen Pinneberg und Hamburg-Altona bzw. Hamburg Hauptbahnhof. Die nordbahn verlängert in dieser Zeit die Züge: Sie kuppelt zwei Züge aneinander (Doppeltraktion), um Fahrgästen den größtmöglichen Platz bieten zu können. Ebenfalls während dieser Zeit setzt die nordbahn weitere Züge zwischen Pinneberg und Elmshorn ein und bietet damit insgesamt montags bis freitags bis 21 Uhr drei Fahrten pro Stunde auf diesem Abschnitt (ebenfalls als Doppeltraktion). Zwischen Pinneberg und Hamburg bittet die nordbahn ihre Fahrgäste auf die S-Bahn (S 3) auszuweichen. Anschließend ändert sich bis in den April hinein der nordbahn Fahrplan teils tageweise unterschiedlich: Vom 22. März bis in den April hinein fahren nachts teilweise keine Züge zwischen Wrist und Pinneberg bzw. Elmshorn. Darüber hinaus entfallen morgens und nachmittags Fahrten zwischen Elmshorn und Hamburg-Altona. Am 23. und 27. März fahren nachts keine Züge zwischen Pinneberg und Itzehoe. Ab 25. März, 20 Uhr, bis 27. März starten und enden Züge der nordbahn in Hamburg-Altona statt Hamburg Hauptbahnhof und die nordbahn empfiehlt, je nach Reiseziel auch die S-Bahn zu nutzen. Die nordbahn richtet für ausfallende Züge einen Ersatzverkehr ein und veröffentlicht einen Ersatzfahrplan.

Linie RB 82: Im Bauzeitraum leitet die Deutschen Bahn AG Fernverkehr über Bad Oldesloe um. Daher fällt vom 5. bis 17. März sowie vom 22. März bis in den April hinein ein Großteil der Zugfahrten zwischen Neumünster und Bad Oldesloe aus. Die nordbahn richtet für die ausfallenden Züge einen Ersatzverkehr ein und veröffentlicht einen Ersatzfahrplan.

Hinweis zum Ersatzverkehr: Durch den Einsatz der Busse verlängert sich die Fahrtzeit. In den Bussen des Ersatzverkehrs können Fahrräder nicht mitgenommen werden. Ersatzfahrpläne veröffentlicht die nordbahn rund zwei Wochen vor Beginn der Bauarbeiten. Hinweis für mobilitätseingeschränkte Reisende: Die Busse bieten einen Niederflureinstieg. Fragen zu den Fahrplanänderungen beantworten auch gern die Mitarbeiter des Servicetelefons unter (040) 303 977-333.

Über die nordbahn

Die NBE nordbahn Eisenbahngesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Kaltenkirchen ist ein Tochterunternehmen der AKN Eisenbahn GmbH und der BeNEX GmbH. Die nordbahn bedient nach gewonnenen Ausschreibungen die Linien Bad Oldesloe – Bad Segeberg – Neumünster (RB 82), Neumünster – Heide – Büsum (RB 63), Itzehoe – Hamburg Hauptbahnhof (RB 61) und Itzehoe/Wrist – Hamburg-Altona (RB 71). Die Infrastruktur, auf der die Züge der nordbahn fahren, gehört der Deutschen Bahn AG. Die nordbahn fährt mit ihren Zügen im Auftrag des Landes Schleswig-Holstein und der Freien und Hansestadt Hamburg, vertreten durch die NAH.SH Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH, im Rahmen von Verkehrsverträgen. Geschäftsführer sind Dr. Eduard Bock und Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Holger Kratz.