Übersicht Pressemeldungen
Presse

Wieder geöffnet: Servicestelle der nordbahn am Bahnhof Bad Segeberg

31.03.2020

Kaltenkirchen, 31. März 2020. Gute Nachrichten aus Bad Segeberg: Die nordbahn konnte dank Einbau einer Schutzvorrichtung ihre Servicestelle bereits kurze Zeit nach der Schließung wieder öffnen: Es wurde eine zusätzlich Tür vor der eigentlichen Tür eingebaut – mit Schalter inklusive einer Durchreiche. Seit Montag, 30. März können nun sowohl die nordbahn-Mitarbeiter als auch die Fahrgäste problemlos den direkten Kontakt zueinander vermeiden bzw. den erforderlichen Mindestabstand einhalten. Der Platz vor der Servicestelle ist zudem ausreichend groß, so dass möglicherweise wartende Fahrgäste auch draußen genügend Abstand zueinander halten können. Und so hat die Servicestelle der nordbahn am Bahnhof in Bad Segeberg, Bahnhofstraße 9, derzeit und bis auf weiteres geöffnet: Montag bis Freitag 8 bis 11 Uhr sowie 12 bis 15.30 Uhr. E-Mail: servicestelle@nordbahn.de Erhältlich sind in der Servicestelle alle Tickets für den Nah- und Fernverkehr (HVV-, SH-, DB-Tarif) inklusive fachkundiger Beratung. Die Servicestelle war zuvor am 18. März als Vorsichtsmaßnahme geschlossen worden bzw. um die Servicestelle entsprechend so einzurichten, dass ein weitestgehend kontaktloser Kartenverkauf inklusive Beratung möglich ist.

Über die nordbahn

Die NBE nordbahn Eisenbahngesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Kaltenkirchen ist ein Tochterunternehmen der AKN Eisenbahn GmbH und der BeNEX GmbH. Die nordbahn bedient nach gewonnenen Ausschreibungen die Linien Bad Oldesloe – Bad Segeberg – Neumünster (RB 82), Neumünster – Heide – Büsum (RB 63), Itzehoe – Hamburg Hauptbahnhof (RB 61) und Itzehoe/Wrist – Hamburg-Altona (RB 71). Die Infrastruktur, auf der die Züge der nordbahn fahren, gehört der Deutschen Bahn AG. Die nordbahn fährt mit ihren Zügen im Auftrag des Landes Schleswig-Holstein und der Freien und Hansestadt Hamburg, vertreten durch die NAH.SH Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH, im Rahmen von Verkehrsverträgen. Geschäftsführer sind Dr. Eduard Bock und Dipl.-Kfm. Simon Kuge.