Steinzeitpark

Schöner Leben in der Steinzeit

Fred Feuerstein und seine Flint Stones waren gestern - das who is who der Steinzeitinteressierten trifft sich heute im beschaulichen Dithmarschen.

Deswegen war es nur eine Frage der Zeit, bis wir euch im Rahmen unserer Ausflugsreihe #Freizeitperlen den schönen und lehrreichen Steinzeitpark vorstellen.

Wenn ihr erleben wollt, wie unsere Vorfahren vor etwa 5.000 Jahren gelebt haben, dann ist ein Besuch im Steinzeitpark genau das Richtige für euch. Auf einem rund 40 Hektar großen Freigelände wurde eine urgeschichtliche Kulturlandschaft der Zeit um 3.000 v. Chr. rekonstruiert. Wie lebten die Menschen in Norddeutschland in der Jungsteinzeit? Wie sahen ihre Häuser und ihr Alltag aus? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Archäologen aus wissenschaftlicher Perspektive. Erlebbare Antworten darauf gibt es im Steinzeitpark für Jedermann. Ein spannender Rundwanderweg führt durch verschiedene Epochen und originalgetreue Nachbauten sowie Originalfunde.

Großes Kursangebot für Steinzeitfans

Und das großartige an dem Steinzeitpark ist, dass das Angebot hier nicht aufhört. Es lohnt sich nämlich auch einen Blick in den Veranstaltungskalender zu werfen. Dort gibt es immer interessante Ausstellungen, Aktionstage und Mitmachaktionen. Bei den Mitmachaktionen kann man alle prähistorischen Tätigkeiten für ein Überleben in der Steinzeit, wie beispielsweise Flintmesser herstellen, töpfern, Getreide mahlen und Bogenschießen, erlernen. Und da zu einem „schönem“ Leben in der Steinzeit auch Musikinstrumente, Schmuck und schöne Stoffe gehören, werden auch zu deren Herstellung Kurse angeboten.

So kann sich das dann anhören:

Weitere Infos erhaltet ihr auf der Webseite vom Steinzeitpark Dithmarschen

Es wird das aktuelle Datum mit Uhrzeit ab dem Versand des Formulares gesetzt

email