Header Energiesparen

nordbahn fahren und Klima schonen

Wer klimaschonend unterwegs sein will, sollte auf energieeffiziente Vehikel und große Fahrgemeinschaften setzen. Wir zeigen, mit welchen technischen Hilfsmitteln wir die Pro-Kopf-CO2-Emission der nordbahn-Fahrgemeinschaft so gering wie möglich halten.

In diesem So-ist-das-Video erklärt Levent unter anderem, wie wir unsere Triebfahrzeugführer erfolgreich bei einer sparsamen Fahrweise unterstützen. Außerdem erfahrt ihr, wie unsere Züge massenhaft Strom erzeugen, den wir über die Oberleitung zurück ins Netz speisen.

Quellenhinweis: Für den Vergleich der Pro-Kopf-CO2-Emmission zwischen Regionalbahn und Auto werden Durchschnittswerte des Umweltbundesamtes (2017) verwendet.

Hintergrund

Die CO2-Reduktion im Verkehrssektor erweist sich als besonders dickes Brett beim Erreichen der deutschen Klimaschutzziele aus dem Pariser Abkommen. Dort wurde vereinbart, die Emissionen im Zeitraum von 1990 bis 2030 um 40 Prozent zu senken. Der kräftig gewachsene Güter- und Personenverkehr erzeugt heute insgesamt noch immer fast die selbe Klimabelastung wie im Jahr 1990. Zum Vergleich: In der Energiewirtschaft und der Industrie ist der Ausstoß im selben Zeitraum um 30% gesunken. Heute ist der Verkehr in Europa und hierzulande für rund ein Fünftel der CO2-Emmissionen verantwortlich. Wir treten auf der Stelle. Bahnfahren hilft.

Wer sich für die wesentlichen Fakten und Zahlen zu diesem Thema interessiert, erhält auf den Seiten von Allianz pro Schiene schnell einen fundierten Überblick. Hier geht's zum Bericht.

Es wird das aktuelle Datum mit Uhrzeit ab dem Versand des Formulares gesetzt

email